Produkttest: Casida | Wimpernserum und Deo

Sonntag, 23. August 2020

Ich melde mich zurück und dieses Mal mit einem ganz besonders spannenden Thema, das mir sehr am Herzen liegt: Tierversuchsfreie Naturkosmetik made in Germany. Ich durfte für Euch zweierlei Produkte von Casida testen. Mir persönlich war der Name zuvor nicht geläufig, weshalb ich aber umso gespannter war, die Produkte zu testen! Wie ihr es dem Titel schon entnehmen könnt, habe ich ein Wimpernserum und ein Deo getestet und freue mich riesig, Euch die Marke heute näher bringen zu dürfen!


Meine Testphase ging über zwei Monate, ich habe mir also ein ganz genaues Bild der Produkte machen können. Gerade bei Wimpernseren ist es absolut wichtig, den Wimpern Zeit zu geben und zu schauen, wie die Wimpern das Serum vertragen. Insgesamt ist das Thema Verträglichkeit natürlich sehr individuell und subjektiv zu betrachten. Ich berichte in diesem Post von meinen Erfahrungen und habe den Prozess auch bildlich für Euch festgehalten, da ich das persönlich immer am spannendsten finde.

Meine Produktauswahl
Warum habe ich mich auf für diese beiden Produkte entschieden? Ganz einfach: Ich habe noch kein Deo gefunden, mit dem ich mich zu hundert Prozent anfreunden konnte. Entweder waren die Inhaltsstoffe nicht nach meinem Geschmack, die Firmenphilosophie stimmte nicht oder aber die Wirkung wiederum war nicht zufriedenstellend. Das Wimpernserum wollte ich einfach gern aus Neugierde probieren. Das letzte Mal, dass ich eines verwendet habe, liegt bereits mehrere Jahre zurück und nachdem ich im Dezember einen kleinen Unfall mit meiner Wimpernzange hatte, bei dem einige meiner Wimpern sich verabschiedet haben, kam es gerade wie gerufen!

Beziehen könnt ihr die Produkte zum einen direkt über die Website von Casida. Ab 30,- € ist der Versand auch kostenfrei. Wenn ihr kein Fan des Onlineshoppings seid, könnt ihr die Produkte auch in der Apotheke bekommen. Die Apotheke in Eurer Nähe erfahrt ihr auf der jeweiligen Produktseite, dort ist ein Button, über welchen ihr ganz einfach mit Eurer Postleitzahl die nächstgelegene Apotheke wählen könnt. Die Produkte von Casida sind alle tierversuchsfrei, so oft wie möglich auch vegan und/ oder in Bio- Qualität. Casida ist vergleichsweise jung - die Gründung liegt gerade einmal vier Jahre zurück (2016). Es ist ein deutsches Unternehmen, welches, ganz wichtig, auch in Deutschland seine Produkte herstellt. Diese sind so natürlich wie möglich formuliert, mit bewährten Inhaltsstoffen. Genau das, was ich in einer Kosmetikfirma suche! Ich bin kein Fan von künstlichen Zusatzstoffen, wie zum Beispiel Duft- oder Farbstoffen. Auch von chemischen Konservierungsstoffen ist bei Casida keine Spur. 
Ich habe euch oben ja bereits meine Problematik bisher mit zahlreichen Deodorants beschrieben. So richtig happy war ich bisher noch nie. Ich hatte in den letzten Jahren größtenteils Deoroller verwendet. Gelegentlich auch mal ein Spray. Zwar habe ich schon immer darauf geachtet, aluminiumfreie Produkte zu verwenden, allerdings ließ die Wirkung dann oft zu wünschen übrig.
Als allererstes habe ich die Inhaltsstoffe mal bei Codecheck unter die Lupe genommen - allesamt unbedenklich. Erster Eindruck: Sehr gut! Die Firmenphilosophie passte, die Inhaltsstoffe sind astrein. Nun musste mich „nur" noch die Wirkung überzeugen. 

Das Deo ist nach dem Öffnen sechs Monate haltbar. Für alle, die die Inhaltsstoffe im Einzelnen interessieren, habe ich Sie hier im Detail abfotografiert. Die Deocreme ist nicht vegan.
Der Duft ist frisch und zitronig, aber nicht zu aufdringlich. Ihr zieht also keine Duftwolke mit euch, was mir sehr entgegen kommt, da ich stark duftende Deos generell nicht mag, schlichtweg weil ich großer Fan von Parfums bin und sie tagtäglich trage.
Die Creme ist verpackt in einem runden, handlichen Tiegel. Zwischen Deckel und Produkt ist ein Plastikstück, das vor dem Verschmieren schützt.

In der Anwendung ist die Deocreme ganz unkompliziert: Einfach eine Fingerkuppe Produkt durch Reiben aufnehmen. Die Creme verbindet sich angenehm mit der Haut und zieht schnell ein, sodass ich mich auch danach recht zügig anziehen kann. Auch, wenn die Creme hier weiß ist: Nach dem Einmassieren ist davon keine Spur mehr! Auch auf Kleidung hinterlässt sie keinerlei Flecken.
Die Konsistenz ist cremig, mal mehr mal weniger, je nach Temperatur. Durch die Körperwärme wird das Produkt aber geschmeidig und besser aufzunehmen.
Und auch, wenn dieser Pluspunkt angesichts der momentanen Situation wohl nicht allzu häufig zum Tragen kommt, mir als Touristiker fällt sowas natürlich dennoch ein: Im Flugzeug könnt ihr es ganz unkompliziert mit Euch führen. Ganz egal, wo ihr seid: Ihr habt immer die Möglichkeit, Euch schnell mal aufzufrischen, was mir ein wahnsinnig gutes und sicheres Gefühl gibt. Gerade, wenn die Tage mal länger und anstrengender sind.

Die Wirkung hat mich rundum überzeugt. Ich habe, selbst an langen und stressigen Tagen, wie wir im Reisebüro sie in den letzten Monaten zu Hauf erlebt haben, nie das Gefühl gehabt, Produkt nachtragen zu müssen. Dieses sichere Gefühl kannte ich bisher von Deos mit natürlichen Inhaltsstoffen so nicht- ich bin wirklich sehr positiv überrascht worden und bis dato hat dieser Eindruck auch nicht abgenommen. Der zarte Zitronenduft ist wirklich dezent und wenn man ihn wahrnimmt, absolut nicht aufdringlich oder gar unangenehm.
Meinerseits also eine ganz klare Empfehlung! Preis-Leistung kommt hier absolut überein. Für mich stimmt hier einfach alles und für mich steht fest, dass ich das Deo, auch ganz unabhängig von einer Zusammenarbeit, definitiv nachkaufen werde!

Nun zu meinem persönlichen Highlight: Dem Wimpernserum! Versprochen werden längere und kräftigere Wimpern- und auch Augenbrauen. Dabei ist das Serum vegan, hormonfrei und zu 100 % pflanzlich. Auch hier sind die Inhaltsstoffe durchweg positiv und die Liste ist auch wirklich nicht lang. Ganz im Gegenteil zu vergleichbaren Seren, die, meiner Ansicht nach, häufig aus Inhaltsstoffen besteht, die man als Laie gar nicht kennt und die ich mir jedenfalls nicht guten Gewissens auf meine Augen auftragen könnte. Vor allem, wenn man dann bedenkt, in welchen deutlich höheren Preisklassen sich diese bewegen.
Ich persönlich habe es nicht auf meinen Augenbrauen verwendet, da ich mit diesen rundum zufrieden bin. Aber was auf den Wimpern funktioniert, wird auf den Augenbrauen ebenso gut wirken.

Das Serum kommt mit zwei Applikatoren in einem Pappkarton. Zum Auftrag komme ich später noch. Ich habe einen kleinen Kritikpunkt, der rein gar nichts mit der Wirkung des Produktes an sich zu tun hat, sondern vielmehr mit der Verpackung: Neben dem Produkt selbst und den Applikatoren ist ein Wattepad enthalten, welches zusätzlich in einer Plastikfolie eingepackt ist. Ich versuche im Alltag, so gut ich kann, ich bin längst nicht perfekt, auf Plastik zu verzichten. Manchmal ist es ganz einfach, manchmal weniger. Aber in diesem Falle ließe es sich prima vermeiden. Zumal ich generell keine Einmalwattepads mehr verwende, aber das ist natürlich jedem selbst überlassen!
Der Flakon ist aus Glas und das Serum lässt sich über eine Glaspipette dosieren. Das funktioniert sehr sehr gut! Durch den Glasflakon wirkt das Produkt sehr angenehm hochwertig.

Die Konsistenz des Serums ist ein wenig dickflüssiger und auch etwas klebrig, fast schon wie Honig. Ich denke mal, dass das am Rizinusöl liegt, was ja auch an und für sich für seine pflegende Wirkung bekannt ist. Das Serum ist so gut wie durchsichtig, minimal gelblich. Aufgetragen sieht man davon natürlich nichts.

Beim Auftrag kommt es nun darauf an, was ihr lieber mögt. Zur Auswahl stehen ein Bürstchen und ein klassischer Eyelinerpinsel. Ich denke mal, dass das Bürstchen für die Augenbrauen und der Pinsel für den Wimpernkranz gedacht ist. Ich habe beides im Wechsel verwendet und es funktioniert beides ebenso gut. Meine Wimpern waren nicht beschwert, wenn ich das Serum komplett auf sie aufgetragen habe und nicht nur am Wimpernkranz. Andersherum hatte ich aber auch nicht das Gefühl, dass es nicht genug ist, das Produkt nur am Wimpernkranz aufzutragen.

Und nun lassen wir die Bilder mal sprechen ... 

Vorher- Nachher- Vergleich
Ich muss und möchte der Fairness halber sagen, dass meine Wimpern nie von sich aus geschwungen sind oder waren. Sie sind gerade und wenn ich sie nicht schminke, sieht man sie auch nicht unbedingt. Daher ist auf den Bildern mit geöffneten Augen auch kein Unterschied zu sehen.

Laut Produktversprechen sieht man nach ein bis zwei Monaten die ersten Ergebnisse. Und das tue ich, definitiv. Meine Wimpern sind, wie ich finde, nicht unwahrscheinlich viel gewachsen, aber einen Unterschied sehe ich definitiv. Vor allem sind sie einfach kräftiger, was ich besonders im geschminkten Zustand feststellen konnte. Ich biege sie jedes Mal vor dem Tuschen. Andernfalls sieht man sie, wie oben bereits angesprochen, einfach nicht. Seitdem ich das Serum verwende, bleiben die Wimpern aber länger gebogen und mein Augenaufschlag sieht voluminöser aus. Meine Mascara habe ich nicht gewechselt.

Mein Fazit
Ich habe beide Produkte in den vergangenen zwei Monaten auf Herz und Nieren getestet und ich wurde nicht enttäuscht! Beide Produkte sind absolut in meine Routine integriert und ich kann sie mir mittlerweile gar nicht mehr wegdenken. Das Deo erleichtert mir den Alltag um einiges, da ich mit gutem Gefühl jeden Morgen mit dem Fahrrad zur Arbeit radeln kann, ohne mir Gedanken zu machen.
Mit dem Wimpernserum habe ich endlich eine Pflege für meine Wimpern gefunden, die natürlich formuliert ist und die ich vertrage. Ich werde es auf jeden Fall weiter verwenden. Die ersten Ergebnisse haben mich begeistert, da die Wimpern für mich an jedem Look das ausschlaggebende Argument sind.
Kann ich eine Empfehlung für die Produkte aussprechen? Ja! Das Deo empfehle ich uneingeschränkt. Der Duft ist unisex, also für jeden geeignet und überzeugt mit einer grandiosen Wirkung.
Beim Wimpernserum muss man sich im Klaren sein, dass es ein natürliches Produkt ist. Kein Serum der Art, dessen Inhaltsstoffe man nicht identifizieren kann. Vielleicht zeigen diese Seren eine schnellere Wirkung, auf längere Sicht bin ich aber in jedem Falle beim Casida Wimpernserum! Meine Wimpern sind gepflegt und gestärkt, mein Augenaufschlag richtig schön voluminös. Ich kann also auch hier definitiv eine Empfehlung aussprechen.



Ich hoffe, dass ich Euch diese tollen Produkte und vor allem die tolle Marke Casida näher bringen konnte und Euch vielleicht auch dafür begeistern konnte. Mein Fazit ist, wie ihr es dem bisherigen Verlauf des Beitrages sicherlich bereits entnehmen könnt, sehr sehr positiv! Wie ist Euer Eindruck? Kennt ihr die Marke schon und habt vielleicht schon selbst Erfahrungen damit gemacht? Ich bin unheimlich gespannt auf Euer Feedback!




Werbung: Bei den hier vorgestellten Produkten handelt es sich um PR Samples. Ich werde nicht für den Beitrag bezahlt.

Kommentar posten

Mit dem Abschicken eines Kommentares oder mit dem Abonnieren von Folgekommentaren stimmst du der Speicherung personenbezogener Daten zu.

Instagram

© Ivory Beauty. Design by Fearne.