Food Diary #10 | What I eat in a day

Mittwoch, 8. April 2020

Lange habe ich überlegt, womit ich am besten das Bloggen wieder beginnen könnte. Und dann dachte ich mir, dass ich am besten mit etwas beginne, was mir am meisten Spaß macht. Was könnte es dann anderes sein als ein Food Diary? Durch die Corona-Zeit habe ich deutlich mehr und auch ganz andere Dinge gekocht und gebacken. Ich arbeite zwar nicht weniger als zuvor, bin teilweise aber im Homeoffice und habe deshalb ab und an ein wenig mehr Zeit als zuvor. Aus diesem Grunde gibt es heute von mir ein leckeres What I eat in a day vom vergangenen Wochenende, wo ich also noch einmal extra viel Zeit hatte.

Zu Beginn möchte ich gerne noch ein paar allgemeine Worte loswerden. Ich esse kein Fleisch, selten aber mal Fisch. Das, was ich euch heute zeigen möchte, ist nur ein kleiner Ausschnitt eines großen Ganzen. Für den einen mag das wenig, für den anderen hingegen viel sein. Jeder isst soviel, wie er mag. Mein Post soll also lediglich eine kleine Inspiration sein. Ich zumindest picke mir gerne einzelne Ideen aus solchen Posts oder Videos heraus.

Frühstück
Ich bin kein wahnsinnig großer Frühstücker, gebe mir aber Mühe es nach und nach wieder mehr in meinem Alltag zu integrieren. Während es unter der Woche eher mal nur ein Müsli ist, habe ich am Wochenende mehr Zeit, mir auch mal ein Brötchen aufzubacken oder ein Brot zu schmieren

Mein momentaner Liebling ist dieses Brot mit kleinen Möhrenstückchen, da es leicht zu essen ist. Eiweißbrot zum Beispiel bekomme ich oft nicht mal hinunter. Darauf gibt es dann körnigen Frischkäse, zusammen mit einigen frischen Tomaten und meinem Go-To-Gewürz: Dem Avocado Topping von Just Spices. Meine liebe beste Freundin hat es mir geschenkt und seither verwende ich es ständig! Und es schmeckt nicht nur mit Avocado ;) Kennt ihr die Gewürze von Just Spices?

Mittagessen
Zu Mittag haben wir dann mexikanisch angehauchte Wraps gemacht. Dazu habe ich zu allererst ein wenig veganen Hackfleischersatz angebraten. Den von Next Level mag ich bisher am liebsten! Bisher habe ich damit die Wraps und Spaghetti Bolognese ausprobiert. Bekommen könnt ihr es bei Lidl.
Das „Hackfleisch" habe ich dann in etwas Öl angebraten und später noch Tomaten und Mais hinzugegeben.
Für die Wraps zum Belegen habe ich dann noch Salat, Gurken und Tomaten bereitgestellt.

Ich persönlich liebe an den Wraps, dass man sie einfach ganz nach Belieben belegen kann. Einen so, den nächsten so. Von daher auch eine schöne Idee, wenn man mit mehreren isst, deren Geschmäcker sich nicht so ganz einig sind. 

Snack
Das Wort „Snack" ist hier wohl ein wenig gefährlich eingesetzt, da die Brownies sehr gehaltvoll sind- aber auch wahnsinnig lecker! Durch mein komplett freies Wochenende hatte ich so unglaublich viel Zeit und daher auch große Lust viel zu backen und zu kochen. Die Brownies sind schnell gemacht und lecker saftig, haben oben aber eine knackige Kruste. Das Rezept habe ich von Cook Bakery.

Abendessen
Abends gab es dann Rahm-Geschnetzeltes mit Paprika, dafür aber ohne Pilze, da mein Freund die leider so gar nicht mag. Mir fällt gerade auf, dass wir an diesem Tag ziemlich viele Ersatzprodukte gegessen haben. Das ist im Regelfall definitiv nicht so. Meist kommt es am Wochenende vor. Aber daran sieht man wieder, dass die Balance wichtig ist. Auf die Woche gesehen würde ich sagen, dass ich ein bis zwei mal zu Fleischalternativen greife.
Wie auch immer: Ich habe hier zunächst Paprika und Frühlingszwiebel zusammen angebraten. Hinzu kamen dann Hafermilch, Soja Cuisine und Sojasauce. Für den richtigen Geschmack habe ich dann noch Curry, Pfeffer und Paprika edelsüß verwendet, was dem Ganzen auch die Farbe vermacht hat. Die zunächst recht flüssige Sauce habe ich dann gut kochen lassen und schlussendlich mit etwas Reis und dem BBQ Hähnchen von Like Meat serviert, da ich das noch da hatte. Geschmacklich passt es zwar nicht hundertprozentig, war aber trotzdem sehr lecker!

Nun verratet mir doch gerne mal eure liebsten Rezepte! Ich probiere momentan sehr viel Neues aus und koche selten etwas, was ich so schon mal gekocht habe. Wenn die Zeit schon mal da ist, nutze ich sie auch sehr gerne. Ich freue mich auf euer Feedback!

Alles Liebe

Kommentare

  1. Tolles Good Diary! Das würde mir wohl auch alles sehr gut schmecken ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Probier gerne mal das ein oder andere Rezept aus, wenn du magst :)

      Löschen

Mit dem Abschicken eines Kommentares oder mit dem Abonnieren von Folgekommentaren stimmst du der Speicherung personenbezogener Daten zu.

Instagram

© Ivory Beauty. Design by Fearne.