Tuchmasken von The Beauty Mask Company | Review

Freitag, 26. Januar 2018

Lang ist's her, seitdem ich mich das letzte Mal gemeldet habe, ich weiß! Es tut mir auch wirklich furchtbar leid, aber, wie schon so oft, ist die Schule schuld und darüber hinaus ist mir meine Softbox kaputt gegangen, weshalb ich es aktuell kaum schaffen kann, wirklich gute Bilder zu produzieren.

Nichtsdestotrotz möchte ich euch heute die neuen Masken von The Beauty Mask Company vorstellen, die es (mittlerweile) schon seit einiger Zeit bei Rossmann gibt.

Allgemeine Informationen
Wie ihr es sicherlich schon erahnen könnt, handelt es sich bei den Masken um Tuchmasken. Insgesamt gibt es vier Stück, welche jeweils 1,79 € kosten. Pro Sachet ist eine Tuchmaske enthalten, welche übrigens zu 100 % aus Bambusfasern bestehen, sodass sie biologisch abbaubar sind. Ein großer Kritikpunkt, welcher mich sonst häufig am Kauf von solchen Masken abhält, ist dadurch aus dem Weg geräumt.


Diese vier Masken sind derzeit im Handel erhältlich:
Beruhigung & Entspannung: Wassermelone und Aloe Vera für trockene, empfindliche Haut
Detox: Apfel und Grüner Tee für strapazierte Haut
Feuchtigkeits-Boost: Kokosnusswasser und Kaktus für trockene Haut
Strahlkraft: Pink Grapefruit und Vitamin B3 für müde Haut

Design
Das Design ist, meiner Meinung nach, wirklich gelungen! Es wirkt jugendlich und lebhaft. Die Inhaltsstoffe wurden auch im Packaging schön aufgegriffen, insgesamt wirkt alles stimmig. Im Regal fallen sie neben den sonst oft sehr „standardmäßigen“ Masken auf jeden Fall auf- im positiven Sinne natürlich!

Anwendung
Die Anwendung ist super einfach. Ihr reißt das Sachet oben auf, nehmt die Maske heraus, faltet sie auseinander und legt sie euch auf euer gereinigtes (!) Gesicht. Klar, solche Tuchmasken bedürfen immer einer gewissen Anpassung an das Gesicht. Mir persönlich sind die Masken immer zu groß und vor allem zu breit, aber man kann eben einfach nicht jedermanns Gesichtsform treffen, das sehe ich auch absolut ein. Die Maske lässt sich durch die Schlitze an der Seite aber problemlos anpassen und bleibt dort kleben, wo ihr sie auftragt. Während des Tragens der Maske seid ihr also nicht großartig eingeschränkt.
Nachdem die Maske dann für 15 Minuten auf dem Gesicht lag, könnt ihr sie ganz einfach entsorgen. Das restliche Produkt lässt sich ganz easy einmassieren und sorgt damit für eine zusätzliche Pflege!  Bei vergleichbaren Tuchmasken war die Maske oft viel zu nass, wodurch ich das überschüssige Produkt gar nicht recht einmassiert bekam, das ist hier aber kein Problem. Meine Haut fühlt sich nach dem Tragen wahnsinnig gepflegt und rein an. Mich freut es unheimlich, dass ich die Masken vertrage, bei Schaebens und Co. reagiert meine Haut leider oft mit Juckreiz oder sie wird feuerrot. Das war hier bei keiner der Masken der Fall. Die perfekte Auszeit, wenn ihr mich fragt.

Inhaltsstoffe
Die Inhaltsstoffe variieren natürlich von Maske zu Maske. Laut Codecheck enthält aber keine der Masken wirklich bedenkliche Inhaltsstoffe, Mineralöle, Silikone oder Parabene, was mich unheimlich freut! Zudem sind sie alle vegan. Wie ihr wisst, achte ich mittlerweile ziemlich darauf, was ich an meine Haut lasse, und was nicht. Die Masken passen genau in mein Schema hinein. Ich bin zufrieden!

Fazit
Was soll ich sagen? Ich denke, ihr könnt euch mein Fazit bereits denken: Ich bin begeistert! Bisher sind die Tuchmasken von The Beauty Mask Company meine absoluten Favoriten auf diesem Gebiet und gleichzeitig auch die einzigen, die ich in der Drogerie überhaupt noch kaufe.
Das Hautgefühl danach ist einfach unheimlich angenehm, da könnte ich mich wirklich dran gewöhnen. Die Haut ist gepflegt und strahlt regelrecht, was mir ganz besonders beim Schminken aufgefallen ist. Die Pflege ist auch relativ langanhaltend. Relativ, weil die hauptsächliche Pflege bzw. das Serum nach dem nächsten Waschen natürlich abgewaschen sind. Dennoch merkt man, dass das Produkt in die Haut eingezogen ist und dort weiterhin wirkt.
Für alle Jetsetter unter euch: Die Masken dürfen auch mit ins Handgepäck! Gerade auf Langstreckenflügen kann eine solche Maske wahnsinnig entspannen sein, die Luft dort oben ist einfach nicht das Gelbe vom Ei.
Um euch nun die Entscheidung vielleicht ein wenig zu erleichtern, welche der vier Masken ihr denn zuerst testet: Ich persönlich habe keinen gravierenden Unterschied zwischen den Masken feststellen können. Allesamt pflegen, sind sanft zur Haut und lassen mich eine kleine Auszeit genießen. Am besten ist es also, wenn ihr euch selbst durchtestet oder aufgrund der Gerüche entscheidet. Mir hat Kokosnusswasser und Kaktus beispielsweise wahnsinnig gut gefallen, Wassermelone hingegen war mir ein wenig zu künstlich. Aber da sind die Geschmäcker ja verschieden!

Kennt ihr die Masken bereits? Wenn dem so sein sollte, wäre ich auch sehr gespannt auf euer Feedback und was ihr von ihnen haltet.


PR Sample // Die Produkte wurden mir kostenlos zur Verfügung gestellt, für den Blogpost selbst wurde ich nicht bezahlt.

Kommentare

  1. Mach dir kein Stress, Real Life geht vor ;)
    Ich liiiiiebe Tuchmasken, kenne diese Marke aber noch nicht!
    Liebst, Colli
    tobeyoutiful

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir für dein Verständnis :)
      Dann empfehle ich sie dir unbedingt! <3

      Löschen
  2. Hi Rica, ich kenne das gut, dass einem was dazwischen kommt, so ist das halt :) Wer sich wirklich für meinen Blog interessiert, der wird auch nach einer längeren Pause wieder reinlesen, denke ich mir immer! Die Masken sehen toll aus, habe tatsächlich noch nie eine Tuchmaske benutzt, haha :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da sind wir ja einer Meinung, wie schön, danke dir :)
      Oh, wirklich nicht? Sind echt super komfortabel, die Pflegewirkung ist um einiges intensiver als bei normalen Masken, wie ich finde.

      Löschen

Mit dem Abschicken eines Kommentares oder mit dem Abonnieren von Folgekommentaren stimmst du der Speicherung personenbezogener Daten zu.

Instagram

© Ivory Beauty. Design by Fearne.