So bearbeite ich meine INSTAGRAM BILDER

Freitag, 23. Juni 2017

Wir wissen hoffentlich alle, dass Instagram mehr Schein als Sein ist. Nichtsdestotrotz nutze ich die App mehrmals täglich. Warum? Um Inspirationen zu sammeln, weil ich Spaß daran habe und natürlich auch, um mir die Zeit zu vertreiben. Auch ich selbst poste gelegentlich Bilder auf meinem Account, den ich euch gerne hier verlinke. Wie ich meine Bilder bearbeite und welche Apps ich dazu nutze, zeige ich euch heute.

Ich bin kein großer Instagrammer. Ich poste nicht regelmäßig, habe keine Hunderttausende von Abonnenten und mein Feed ist nicht einmal ansatzweise perfekt. Das alles ist mir durchaus bewusst, aber dennoch haben sich meine Bilder mit der Zeit verbessert und somit auch die Art, wie ich sie bearbeite. Täglich etwas zu posten wäre mir einfach zu anstrengend, das sage ich ganz ehrlich. Aber für mich steht der Spaß an der Sache einfach zentraler als der perfekte Feed.

Zum Bearbeiten meiner Bilder nutze ich in den meisten Fällen zwei meiner insgesamt drei Apps. Das sind VSCO und Facetune. Whitagram habe ich früher noch öfter verwendet, mittlerweile benötige ich die App aber kaum noch, da die Bilder für Instagram schließlich nicht mehr quadratisch sein müssen.
VSCO ist meine absolute Go To App, dort bearbeite ich den größten Teil. Helligkeit, Kontrast, Schatten, usw. Ich kann euch hier leider keine genauen Werte nennen, da es völlig abhängig vom jeweiligen Bild ist. Fahrt euch also nicht zu sehr in eurer Routine fest. Jedes Bild ist anders und verlangt daher auch eine individuelle Bearbeitung, wobei man allerdings niemals übertreiben sollte. Wer gerne etwas mehr Farbe hinzufügen mag, kann sich entweder an einem der voreingestellten Filter bedienen oder Alternativ auch einfach mit Licht- und Schattenfarbe herumspielen, wobei ich persönlich die Werte dabei sehr weit unten lasse. Das Bild soll nicht bearbeitet, sondern optimiert aussehen.
Mit Facetune verleihe ich dem Bild dann nur noch den letzten Schliff. Wenn ich mein Bild spiegeln möchte, mache ich das dort, genauso wie das Hinzufügen von Details oder das Aufhellen bestimmter Bereiche. Gerade mit Facetune solltet ihr allerdings nicht übertreiben, da es wahnsinnig schnell künstlich aussieht.

VSCO - kostenlos
Facetune - 4,49 €

Abschließend durfte ich mir noch eine Handyhülle selbst gestalten, und zwar bei GoCustomized. Das ging unheimlich einfach, der Versand erfolgte innerhalb weniger Tage per UPS und auch preislich ist der Service absolut akzeptabel. Da bezahlt man bei anderen Anbietern deutlich mehr!
Ich habe mich für eine weiße Silikonhülle entschieden. Das Design habe ich mir am PC erstellt, wobei ihr die empfohlenen Maße der Website entnehmen könnt. Der Print hat eine schöne Auflösung, was natürlich auch von eurem Design abhängig ist. Achtet also darauf, dass ihr das Motiv nicht zu sehr verziehen müsst. Das einzige, was mich stört, ist der leicht gelbliche Hintergrund, obwohl ich die Datei als PNG mit transparentem Hintergrund gespeichert habe. Von mir abgesehen ist es aber niemandem direkt aufgefallen.


Was sagt ihr zu Instagram: Yay oder Nay? Ich bin gespannt auf eure Meinungen! Solltet ihr noch Empfehlungen haben, was Apps betrifft, dann immer her damit.


Kommentare

  1. Zu deiner Frage: Ich mag Instagram echt gerne. Auch zur Inspiration.
    Dein Feed habe ich mir mal angesehen und ich finde ihn sehr hübsch, eben natürlich. Täglich poste ich auch nicht auf Instagram, eher wenn mir danach ist und einen ansprechend Feed habe ich auch nicht. Aber mir gefällt es, da es eben natürlich ist und einfach so aus dem Alltag.

    Mach mit allem weiter so! :)

    Liebe Grüße,
    Laura von inlovewithpi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön :) Ich freue mich unheimlich über dein positives Feedback! Bei deinem Instagram muss ich dann auch gleich mal vorbeischauen.

      Löschen
  2. Schöner Post! Ich habe die Apps noch nicht benutzt, aber werde sie mir mal ansehen. Auf deinem Instagramprofil schaue ich gleich mal vorbei! :)
    Liebste Grüße
    Jasmin
    https://littlethingsbyjasmin.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde deine Einstellung echt gut, und ich kann dir zustimmen. In letzter Zeit probiere ich, regelmäßig Bilder hochzuladen, aber es kann manchmal wirklich anstrengend sein.
    Hab noch einen schönen Tag xx
    Lara

    www.verylara.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön, dass wir uns da so einig sind :) Sobald es anstrengend wird, verliere ich daran einfach den Spaß :/

      Löschen
  4. Ich nutze gar keine Apps :( Wenn ich Bilder bei Instagram hochlade (okay Insta ist ja eine App), dann nutze ich nur die Filter die es dort gibt. Alles andere mache ich am PC :)

    Liebe Grüße
    Nadine von tantedine.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Instagram hat seine Funktionen mittlerweile aber auch wirklich gut ausgebaut, wie ich finde :)

      Löschen
  5. Schöner Post Rica :) Ich kenne die Apps gar nicht die du benutzt, aber probier sie mal in nächster Zeit aus. Ich finde das Schade, dass Leute mit weniger Followern gar vom Vordergrund verschwinden und nicht mehr beachtet werden. Vor allem die kleineren Accounts haben meistens wunderschöne Bilder, die sehr wenig Aufmerksamkeit bekommen als sie verdient hätten.

    -xoxo Kathy ;*
    missesdreamy.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir :) Da bin ich absolut deiner Meinung! Der neue Algorithmus verdirbt auch einfach den Spaß an der Sache, wie ich finde.

      Löschen

Instagram

© Ivory Beauty. Design by Fearne.