Foundation Bürste für 1,80 € ?! | Review

Samstag, 27. August 2016

Sicherlich habt ihr schon auf zahlreichen Blogs von den Foundation Bürsten, die aussehen wie eine Zahnbürste, gelesen. Auch ich habe das Produkt nun länger getestet und möchte euch gerne von meinen Erfahrungen damit berichten.


Die Foundation Bürste gibt es über Amazon für kleines Geld. Der Preis schwankt ziemlich stark, geht momentan aber immer weiter runter. Als ich die Bürste bestellt habe, hat sie 0,80 € + 1 € Versand gekostet, wobei sie mittlerweile nur noch um die 0,50 € + 1 € Versand kostet. Beides keine unglaublichen Preise, daher braucht ihr da nicht unbedingt großartig abwarten, bis die Bürste noch günstiger wird. Preislich kann man da gar nichts sagen, immerhin kommt das Produkt aus Asien und wird für gerade mal 1 € versandt. Hier kommt ihr direkt zum Produkt
Bis ich es erhalten habe hat es ca. 3 Wochen gedauert, was für die Verhältnisse, dass sie aus Asien kommt völlig in Ordnung ist. Was ich übrigens unbedingt positiv anmerken möchte: Als ich die Bürste auspackte, stank sie kein bisschen, wirklich überhaupt nicht. Und das, obwohl sie in einer Plastikfolie eingepackt war.

Was wird versprochen?
Da die Produktbeschreibung auf Amazon nicht gerade in gutem Deutsch verfasst ist, werde ich sie sinngemäß wiedergeben. Die Bürste soll sehr flexibel und biegbar sein, sodass man sie auch um 90 Grad biegen können soll. Mit der Bürste soll eine makellose Grundlage für das Make-up geschaffen werden. Durch die Form soll die Bürste gut für flüssige Foundation geeignet sein.

Das Design
Das Design ist schlicht und unauffällig, würde ich sagen. Gerade das gefällt mir so gut. Ich mag keine bunten, quirligen Designs bei Pinseln. Ich bevorzuge es schlicht, daher trifft das der Bürste meinen Geschmack. Die Bürste ist insgesamt in schwarz gehalten, hat am Griff eine matte Fläche, die mehr Griffigkeit ermöglicht. Die Haare an sich werden nach oben hin ein wenig dunkler.

Die Qualität der Bürste
Was die Qualität betrifft, bin ich wirklich positiv überrascht! Die Bürste ist sehr fest gebunden, verliert keine Haare (auch nicht beim Reinigen) und hat überhaupt nicht chemisch gerochen, wie ich vorhin bereits angemerkt habe. Das Produkt ist sehr sauber verarbeitet, was bei dem Preis definitiv nicht meinen Erwartungen entsprach- im positiven Sinne!

Reinigung der Bürste
Dadurch, dass die Bürste sehr eng gebunden ist und kaum Flexibilität, dafür aber sehr viel Widerstand bietet, gestaltet sich die Reinigung etwas zeitintensiver und schwieriger. Das benötigt definitiv Übung! Mit den Händen kann da nachgeholfen werden. Ob man die Bürste nun wirklich wieder hundertprozentig bekommt, ist fraglich. Gerade bei häufigem Gebrauch zum Auftrag von Foundation, Concealer und Co. wage ich dies zu bezweifeln. Aber das Gröbste bekommt man definitiv heraus. Auch, wenn man vieles mit den Fingern herausdrücken muss.

Im Auftrag - welche Produkte?
Als erstes habe ich die Foundation Bürste natürlich für ihren hauptsächlichen Zweck: Foundation. Ich habe flüssige Foundation verwendet, was aber keine so gut Idee war. Ich muss ehrlich sagen, dass mir kein schönes Finish gelingt. Es ist ziemlich streifig und nicht wirklich gut mit der Haut verbunden bzw. in diese eingearbeitet. Entweder, ich habe den Dreh hier noch nicht raus, oder es funktioniert einfach nicht so gut. Was aber wirklich gut damit klappt ist Konturieren. Besonders zum Aufhellen der Augenpartie verwende ich die Bürste gerne. Dazu verwende ich entweder ein Banana Powder oder einfach ein helles, roséstichiges Puder. Des Weiteren lässt sich auch Konturpuder oder Bronzer gut damit auftragen. Das Verblenden benötigt zwar ein wenig Übung, aber dann sind die Produkte auch wirklich gut in die Haut eingearbeitet.

Mein Fazit
Ich kann die Foundation Bürste wirklich bei Weitem nicht jedem empfehlen, auch, wenn man bei einem Preis von, aktuell, gerade mal 1,50 € nicht viel falsch machen kann. Davon werde ich im Folgenden mal absehen. Es kommt einfach darauf an, was ihr mit der Bürste für Vorhaben habt. Solltet ihr sie für flüssige Foundation verwenden wollen, würde ich euch eher davon abraten. Das Ergebnis gefällt mir einfach nicht, man sieht teilweise noch genau die Schlieren, wo ich mit der Bürste war. Mir fehlt da einfach der ebenmäßige (Airbrush)Effekt den ich habe, wenn ich Foundation mit einem Make-up Schwamm oder den Händen einarbeite. Die Bürste ist immer noch besser als ein Pinsel, aber niemals besser als ein Make-up Schwamm, das möchte ich ganz ehrlich herausstellen! Für Puderprodukte, beispielsweise zum Konturieren, kann ich die Foundation Bürste definitiv guten Gewissens empfehlen. Es funktioniert für mich wirklich gut, zumal man auch schärfere Kanten damit ziehen kann. Gerade zum Aufhellen der Augenpartie verwende ich die Bürste immer wieder gerne. Ich würde nicht behaupten, dass man dies nicht auch mit jedem anderen Pinsel machen könnte, aber wohl nicht für den Preis. Wie es mit dem Auftrag von cremigen Produkten aussieht, kann ich nicht sagen. Dafür verwende ich diese zu selten.
Insgesamt hätte ich mir zwar erhofft die Foundation Bürste vielseitiger und öfter einsetzen zu können, bin aber dennoch nicht enttäuscht.

Habt ihr die Foundation Bürste ebenfalls schon getestet? Wie sind eure Erfahrungen damit? Habt ihr vielleicht auch Tipps für mich, damit das Ergebnis ebenmäßiger und makelloser wird? Lasst mich das gerne in den Kommentaren wissen,  ich bin unheimlich gespannt und freue mich natürlich auch über Feedback zur Review.

Für Fragen bezüglich meines baldigen FAQs bin ich immer noch offen, lasst sie mich also gerne wissen.

Wir sehen uns ♥

Social Media: Facebook | Google Plus | GFC | Instagram | Bloglovin | YouTube | Feedburner

Kommentare

  1. Ich verwende meine Foundationbürste ausschließlich für flüssige Foundation und habe damit von Beginn an keine schlechte Erfahrung gemacht. Sie ist jeden Tag im Einsatz. Das Finish ist weder streifig, noch schlierig. Ganz im Gegenteil: ich erziele einen schönen deckenden Airbrusheffekt, mein Gesicht wirkt ebenmäßiger und makelloser. Ich denke, dass die Art, wie man mit der Bürste flüssige Produkte aufträgt und anwendet ganz viel ausmacht. Manchmal muss man sich eben einfach ein bisschen ausprobieren :) Es bringt nichts, wenn man sich das Gesicht mit der Bürste nur "anpinselt". Ich mache meistens kreisende Bewegungen, wende dabei ein wenig Druck mit dem Zeigefinger auf den Bürstenkopf aus und blende die Foundation von innen nach außen aus. (So entstehen keine Ränder.)

    Nichtsdestotrotz stimme ich dir zu: die Bürste lässt sich super schlecht reinigen. Mittlerweile habe ich einen guten Trick gefunden, aber ein bitterer Beigeschmack bleibt natürlich. =/

    Alles Liebe, Mareike ♡
    www.mareikeunfabulous.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hmm, vielleicht probiere ich damit noch mal ein wenig mehr rum. Bisher konnte ich damit aber irgendwie nicht richtig warm werden :o Aber danke für deinen Kommentar, da sieht man mal, wie unterschiedlich Produkte wirken können :)

      Alles liebe zurück ♥

      Löschen
  2. Schöne Review. Ich liebe die Pinsel und hatte bisher auch keine Probleme eine flüssig Foundation damit aufzutragen. Lediglich, dass der Pinsel so viel des Produkts verschluckt, stört mich ein wenig. :D

    Alles Liebe,
    Lisa von hashtagbeyourself.blogspot.ch | Instagram

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir ♥ Oh ja, das ist auch echt nervig. Ich brauchte damit unheimlich viel vom Produkt!

      Löschen
  3. Habe mir auch schon überlegt, sie mir zu kaufen... Für Foundation würde ich sie dann aber wohl auch nicht benutzen! Mag den Schwamm oder meine Hände für den Auftrag von Foundation einfach am liebsten...

    Viele liebe Grüße,
    Katharina von lovelybeautyxoxo.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da stimme ich dir zu! Kein Finish ist so schön wie mit dem Schwamm :)

      Löschen
  4. Ich weiß nicht ich kann diesen Bürsten irgendwie nix abgewinnen ^^'''

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Funktioniert auch bei jedem anders :) Da kann ich dich voll und ganz verstehen.

      Löschen
  5. Ich kann dir nur zustimmen! Ich hatte mir auch etwas mehr erwartet von der Bürste. Für Foundation ist sie schrecklich! Ich werde sie aber jetzt auch mal für Puder testen. Vielleicht klappt das ja auch bei mir. Nochmal bestellen würde ich sie nicht.

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Jennie :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hoffe sehr, dass du sie dann dafür verwenden kannst ♥ Lass mich das dann gerne noch einmal wissen :)

      Löschen
  6. Tolle Review! 1,50€ ist wirklich günstig, auch wenn man sie nur zum Konturieren benutzt:)

    Laura:)
    Mein Blog♥

    AntwortenLöschen
  7. Momentan gehen solche Produkte ja total rum. Ich habe aber bei vielen auch viel Negatives gelesen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe sie auch überall gesehen, deshalb wollte ich meinen Lesern auch gerne etwas dazu abtippen :)

      Löschen
  8. Für den Preis kann man eigentlich überhaupt nichts gegen diese Bürste sagen :)
    Allerdings mag ich das Ergebnis wenn ich meine Foundation mit dem Schwamm auftrage ganz gerne und kann es mir gar nicht vorstellen das mit der Bürste zu machen..
    Für das Konturieren suche ich allerdings noch nach geeignetem "Werkzeug", dafür schaue ich mir die Bürste mal an.
    Liebe Grüße,
    Miri von Mary Reckless

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wäre ja super, wenn sie dir dann gut gefällt :)

      Löschen
  9. Da ich keine Foundation verwende (und nicht einmal besitze), hätte ich mir die Foundationbürste wohl sowieso nicht gekauft :D Trotzdem fand ich deine Review sehr interessant und ehrlich :)
    Alina // thelittlediamonds.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Geht, wie gesagt, auch um einiges besser mit Puderprodukten 🙊 Danke dir für das schöne Kompliment 💗

      Löschen
  10. schöner Bericht liebes (:
    ich habe diese "Zahnbürsten" noch nie ausprobiert :D
    bei Primark gibt es aktuell auch die für ca 2-3 Euro oder so ^^

    Liebe Grüße Stadtqrinzessin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke sehr 💕 Vielleicht probierst du die dann mal aus? ☺️

      Löschen
  11. Hmh, für mich sind diese Bürstchen eher nichts, irgendwie unnötig :D Dennoch ein sehr schöner und ausführlicher Post!

    Liebe Grüße
    Jimena von littlethingcalledlove.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn man mit seinen Pinseln gut klar kommt ist dieses Bürstchen auch definitiv kein Must-Have 😅 Danke für dein Feedback, Liebes 💖

      Löschen

Instagram

© Ivory Beauty. Design by Fearne.