Frühjahrsputz - meine Tipps

Dienstag, 5. April 2016

Hallo meine Lieben ♥
Der Frühling rückt näher, die Vögel zwitschern morgens und langsam bleibt es auch wieder länger hell. Mit dem Frühling geht auch der allseits bekannte Frühjahrsputz einher. Von vielen gehasst wie die Pest, ich hingegen stehe dem recht positiv gegenüber. Ich putze verhältnismäßig gerne und liebe es einfach, ein tip top aufgeräumtes Zimmer zu haben. Meine Tipps, die euch das Putzen eventuell erleichtern könnten, möchte ich euch daher gerne mit auf den Weg geben.


Die Basics
Ihr braucht auf jeden Fall die richtigen Utensilien, eine Menge Zeit und Musik. Zu Musik ist es für mich immer um einiges leichter aufzuräumen und zu putzen. Somit könnt ihr mitsingen, ein bisschen abtanzen und dann kommt der Spaß auch von ganz alleine. Zu den Utensilien kann so viel gesagt sein: Ihr braucht keine Profiausrüstung. Für meine Verhältnisse reicht ein Staubsauger, ein Staubwedel, Glasreiniger und Mikrofastertücher- mehr ist gar nicht nötig. Damit könnt ihr alles mögliche zufriedenstellend reinigen. Falls ihr mögt, könnt ihr euren Boden auch wischen, falls diverse Flecken darauf sind. Allgemein sollte ein Staubsauger aber auch reichen.

Nun aber zu meiner kleinen Routine. Ich putze mein Zimmer ca. alle 1-2 Wochen, je nachdem, wie ich es zeitlich schaffe. Dabei staubsauge und -wische ich, räume insgesamt auf und von Zeit zu Zeit sortiere ich auch mal etwas aus.

Motivation finden

Vielen hilft es schon, wenn man sich im Internet auf Instagram, tumblr, We Heart It, Pinterest und Co. einige Bilder ansieht. Mir persönlich reicht das oft leider nicht. Bei mir hilft dann nur noch, einfach loszulegen. Ohne groß nachzudenken. Sobald ich auf die Idee komme, zu putzen, dann schnappe ich mir alles, was nötig ist und lege auch schon los. Da muss also jeder für sich selbst die beste Variante finden. Jeder hat auch so seine Uhrzeit, zu der er am liebsten putzt. Manche werden nachts total aktiv, andere nach der Arbeit oder direkt nach dem Aufstehen.

Grobes Aufräumen
Ich beginne mit dem groben Aufräumen. Dabei räume ich alles auf, was im Weg liegt. Ich beginne mit dem Fußboden und mache dann einfach eine Runde in meinem Zimmer. Kleidung lege ich erst mal einfach auf einen Haufen und wasche sie dann oder ich hänge sie zurück in den Kleiderschrank. Müll entsorge ich direkt in den Mülleimer in meinem Zimmer und jeglichen anderen Kram räume ich an den dafür vorgesehenen Ort zurück. Das alles solange, bis das Zimmer eigentlich schon mal wieder ordentlich wäre.

Feinarbeit
Mit Feinarbeit meine ich Staubwischen, Staubsaugen, Aussortieren und Fenster putzen. Das alles ist, denke ich, selbsterklärend. Staubwischen und -saugen sollte man immer einmal machen. Nicht nur zum Frühjahrsputz! Falls ihr Fliesen oder Laminat habt, dann könnt ihr auch einmal durchwischen. Das mache ich allerdings nicht immer, sondern nur, wenn ich irgendwelche Flecken oder ähnliches auf dem Boden habe.
Fenster putzen muss nun nicht immer sein, aber gerade, wenn die Sonne öfter mal wieder durchs Fenster scheint, habe ich gerne saubere Scheiben.
Aussortieren ist ein totales Basic, kann euch aber wahnsinnig befreien! Ich schmeiße dabei einfach alles weg, was ich nicht mehr brauche. Auch, wenn ich sonst so sehr am Aufbrauchen hänge, schmeiße ich gewisse Produkte dann auch einfach weg. Schubladen, Schränke, usw. solltet ihr dabei immer mal wieder durchgehen- da sammelt sich so viel an!

Bett machen

Der wirklich letzte Schliff für mich ist ein gemachtes Bett. Damit sieht alles wahnsinnig ordentlich aus, das bewirkt wirklich Wunder! Probiert es aus, wenn ihr mir nicht glauben könnt. Falls ihr mögt, könnt ihr euer Bett natürlich auch neu beziehen, kommt drauf an, wann ihr es zuletzt gewaschen habt.

Schlussendlich lüfte ich einfach nur noch einmal und schon ist der ganze Zauber vorbei. Beim Frühjahrsputz dekoriere ich auch gerne schon ein wenig mehr. Dabei habe ich vor allem dunklere Farben versteckt und auch bei meinen Parfums habe ich schnell die dunklen Flakons durch die pinken ausgetauscht. Damit ist der Gesamteindruck definitiv freundlicher.

Wie räumt ihr auf? Seid ihr Putzmuffel oder eher so wie ich? Lasst es mich in den Kommentaren wissen :) Ich bin schon sehr gespannt auf Tipps von euch!
Wir sehen uns ♥

Social Media: Facebook | Google Plus | GFC | Instagram | Bloglovin | YouTube | Feedburner

Kommentare

  1. Sehr schöne Tipps und auch dein Zimmer gefällt mir! Ich bin zwar ein Ordnungsfreak und irgendwie ist mein Zimmer fast immer ordentlich aber ich kann mir vorstellen, dass deine Tipps und Bilder viele motivieren! x
    Bei mir läuft übrigens eine Blogvorstellung und ich freue mich über jede Teilnahme!
    Lara

    http://laraasophiie.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke sehr ❤️ Bei mir ist es auch immer ordentlich, aber staubsaugen, staubwischen und Fenster putzen sollte man dennoch mal ab und zu :D

      Löschen
  2. Tollwr Post! Ich denke das wichtigste ist tatsächlich erstmal die Motivation zu finden, daran scheitert es bei mir meistens schon... :D
    Liebe Grüße, Marie
    BAMBINA MARIE

    AntwortenLöschen
  3. Den Frühjahrsputz mag ich auch. Endlich den ganzen Kram aufräumen.
    Wen alles ordentlich an Ort und stelle ist, fühle ich mich auch ein
    wenig wie in einem tumblr-Post. Ich fange aber immer mit dem Bett an,
    weil dann gefühlt die Hälfte meine Zimmer schon aufgeräumt aussieht ;-)

    Toller Post, ich hoffe er motiviert den einen oder anderen noch!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist auch eine gute Taktik :) Danke ❤️

      Löschen
  4. Ich muss ehrlich sagen ich bin eher ein Putzmuffel :D ich bin einfach zu faul dazu, aber so einmal im Monat oder so kommt der Moment, an dem ich super viel Lust habe aufzuräumen und meistens ist das dann nachts gegen ein Uhr oder so :D
    Im Prinzip gehe ich genauso vor wie du, ich finde einfach so ist es am einfachsten und die Musik darf dabei auch auf keinen Fall fehlen! Außerdem finde ich immer, sobald der Boden aufgeräumt ist, sieht alles schon wieder sauberer aus als davor! :D
    Liebe Grüße Judith
    http://jjudiuoz.blogspot.de/?m=1

    AntwortenLöschen
  5. Du hast ein sehr einladendes Zuhause, das macht einem gleich gute Laune, wenn man sich die Bilder anschaut. :) Und Du hast Recht: Aussortieren und Ungeliebtes zu entsorgen ist wirklich ein befreiendes Gefühl und man hat Platz für Neues. Ich habe einen ziemlichen Putzfimmel und bin soweit sehr reinlich. Frühjahrsputz bedeutet für mich meist das Aussortieren von Kleidungsstücken etc.

    Einen schönen Blog hast Du. :)
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich, danke ❤️ Meine Freunde sagen mir auch oft ich hätte so einen Fimmel :D

      Löschen
  6. Schöner Post - perfekt für die kommende Zeit.
    Ich mache es genau so :)

    Liebe Grüße <3
    http://dreamyya.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  7. Ich gehöre auch eher zu der Fraktion, die gerne putzt. :) Ich liebe Ordnung und Sauberkeit und nehme mir deswegen auch gerne Zeit dafür. Mindestens einmal in der Woche wird geputzt - ganz egal ob im Frühling, Sommer, Herbst oder Winter. Ich fühle mich anschließend so viel wohler :) Deine Blümchentapete finde ich übrigens total süß! :) Schaut toll aus :)

    Einen schönen Mittwoch wünscht Dir
    Mareike von mareikeunfabulous.de :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da geht es mir genauso wie dir- ich putze auch das ganze Jahr über und finde es auch um einiges schöner. Staub kann ich gar nicht leiden :/
      & danke dir ♥

      Löschen
  8. Richtig tolle Tipps und dein Zimmer ist auch super eingerichtet, gefällt mir total gut <3


    Liebe Grüße

    http://nilooorac.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  9. Das sind wirklich tolle Tipps und Tricks. Sich Motivation zu suchen, finde ich auch sehr wichtig. Mit einem Ziel vor Augen putzt es sich schließlich besser. :) Und wenn alles nichts nützt, hilft nur eins: einfach loslegen. ♡

    Liebste Grüße,
    Lisa von www.confettiblush.com

    AntwortenLöschen
  10. Tolle Tipps von dir, bei dir siehts echt schön aus!:) Putzen mag ich nicht so gerne, dafür liebe ich ausmisten umso mehr xD ^^.
    Liebe Grüße
    Pia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, das höre ich gern ♥ Das ist dann aber doch auch gut :D :)

      Löschen
  11. Ich freue mich immer auf den Frühjahrsputz, ich kann einfach nicht in Unordnung leben...
    Da jetzt im Frühling mein Zimmer auch *endlich* gestrichen wird, werde ich mich Wahrscheinlich noch wohler fühlen!

    xoxo Christina
    rainy--thoughts.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich mag Unordnung auch gar nicht, da kann ich nicht einmal schlafen :D Ich hoffe, dein Zimmer wird dir gefallen :)

      Löschen

Instagram

© Ivory Beauty. Design by Fearne.