Was mich nervt: Blogger & Kooperationen

Donnerstag, 7. Januar 2016

Hallo meine Lieben ♥
Ich möchte heute mal ein etwas anderes Thema auf meinem Blog ansprechen, auf das ich zuvor nie wirklich tief eingegangen bin, da man dabei oftmals nicht die richtigen Worte findet. Dennoch möchte ich es heute gerne probieren, da mich eine Sache ganz besonders nervt.
Ich gebe zu: Der Titel des Blogbeitrags ist ein wenig unpassend, denn allgemein nerven mich Blogger und Kooperationen natürlich nicht, nur gewisse Teile davon. 




Mein Blog und Kooperationen mit Firmen
Ja, ich gehe Kooperationen auf meinem Blog mit Firmen ein. Ich finde daran ist nichts verwerflich, solange die Meinung die eigene bleibt. Davon abgesehen muss natürlich die Firma bzw. deren Produkte zu meinem Blog oder meinen Interessen passen und auch die Bedingungen, die die Firma stellt müssen mir passen. Ich möchte meinen Beitrag so schreiben, wie ich möchte. Immerhin ist es mein Blog. Sonst könnte ich auch gleich einen Werbespot nach Skript drehen, die wohl kaum ernst genommen werden. Damit das mit Bloggern nicht passiert, finde ich es total wichtig, dass es den Bloggern überlassen wird, wie sie ihre Beiträge schreiben, was sie hineinschreiben, damit sie authentisch bleiben.
Wenn ich etwas zugeschickt bekomme, teste ich es auf Herz und Nieren. Erst, wenn ich mir bei meiner Meinung ganz sicher bin, stelle ich den Review dazu online. Meine Meinung ist dabei meine eigene, da ich möchte, dass mein Blog authentisch ist und auch bleibt. Ich kennzeichne jede Zusammenarbeit am Ende des Beitrags - und das immer. Auch, wenn der eigentliche Beitrag gar kein Review zu einem Produkt ist und ich es nur erwähne (wie beispielsweise in meinem letzten Beitrag) setze ich das kleine Bildchen mit dem Schriftzug „* PR Sample” ans Ende. Ihr könnt ihr euch bei mir wirklich immer hundertprozentig sicher sein, dass Reviews oder Testberichte immer ehrlich und von mir verfasst sind. Ich würde niemals ein schlechtes Produkt in den Himmel loben. Damit bin ich mir nicht treu und euch nehme ich damit auch auf den Arm. Nur, damit die Firma dadurch weiter Umsatz macht. Das ist etwas, wofür ich andere Blogger wirklich verachte. Ich unterstelle es niemandem, finde es aber sehr schade, wenn jemand ein PR Sample oder gar einen Sponsored Post bzw. einen Werbebeitrag nicht kennzeichnet. Einerseits ist das rechtlich natürlich nicht erlaubt und andererseits ist es auch den Lesern unfair gegenüber. Der Gedanke „Das wird schon niemandem auffallen!” ist dabei völliger Quatsch. Denn wenn auf einmal jeder dasselbe oder zum selben Thema über die selbe Firma schreibt, ist das schon höchst verdächtig. Ich möchte keine Namen nennen, aber die Personen werden sich, denke ich, angesprochen fühlen.

Mein Blog und Kooperationen mit Bloggern
Auch mit Bloggern kooperiere ich ab und zu mal ganz gerne. Dabei achte ich aber darauf, dass die Blogs zusammenpassen. Natürlich müssen die Themen zueinander passen, da eine Kooperation sonst oft schwierig wird. Aber auch die Leserzahl sollte ungefähr gleich sein. Es mag zwar blöd klingen, aber es soll für beide etwas dabei rumkommen und nicht für den einen sehr viel und für den anderen kaum etwas. Gerade bei kleineren Bloggern habe ich oft die Erfahrung machen müssen, dass sie ihre Beiträge dann leider gar nicht erst online gestellt haben, ich sie aber natürlich noch in meinem Beitrag verlinkt hatte. Sehr unfair, wie ich finde. Was in letzter Zeit aber immer öfter vorkommt, ist, dass die Blogger eine Kooperation bei mir anfragen und dann gar nicht mehr antworten. Selbst, wenn ich zugesagt habe oder erst einmal nach einer ungefähren Idee gefragt habe. Sowas ist echt sehr nervig, da die Planung sehr schwer fällt und man gleich zu Beginn einen schlechten Eindruck gewinnt. Da sage ich danach auch ab, das sage ich ganz ehrlich. Denn wenn schon der Kontakt scheitert, habe ich kein gutes Gefühl bei der ganzen Sache.
Aber natürlich hatte ich auch schon einige Kooperationen mit anderen Bloggern, die mir sehr gut gefallen haben. Ein gutes Beispiel dafür ist der 24 Bloggers for Chrismtas Adventskalender. Da hat alles gut geklappt und der Kontakt war sehr nett. Hier ist ein gutes Gegenbeispiel, dass Blogger, auch wenn sie noch nicht so lange dabei sind, einiges auf die Beine stellen können, ihren Blog und andere Blogger auch wirklich ernst nehmen. Abschließend muss ich aber leider gestehen, dass Kooperationen mit anderen Bloggern bei mir bisher schon öfter schief gegangen sind oder nicht so, wie ich es mir vorgestellt hatte.

Mein eigentliches Problem
Was mich aber viel mehr nervt, ist eine ganz andere Sache. Das gilt auf keinen Fall für jeden Blogger, aber da ich damit schon so einige Erfahrungen hatte, wollte ich es gerne aufgreifen. Gerade in letzter Zeit habe ich solche E-Mails öfter erhalten. In diesen E-Mails wurde ich dann gefragt, wie ich an die vielen Produkte komme, weil das ja so cool ist, vieles kostenlos zu bekommen. Klar, ich freue mich jedes mal sehr, wenn ich etwas zugeschickt bekomme. Aber nicht, weil ich es kostenlos bekomme und mir kein Kosmetikprodukt mehr selbst kaufen muss, sondern weil ich euch davon berichten kann und somit vor eventuellen Fehlkäufen bewahren kann. Gleich verhält es sich auch mit dem Besuchen von Events. Dazu bekomme ich ebenfalls ständig Nachrichten oder Kommentare (die ich dann nicht genehmige, sofern es um nichts anderes geht). Diese Nachrichten sehen meistens so aus: „Wie kommt man auf so ein Event? Darfst du das alles behalten? Ist ja cool- das will ich auch!”. Finde ich wirklich schade, dass es manchen nur noch darum geht. Man sollte den Blog doch nicht nur führen, weil man unbedingt alles kostenlos bekommen möchte. Das sollte keinesfalls die Absicht oder das Ziel hinter einem Blog sein.
Solche Nachrichten oder Kommentare möchte ich daher in Zukunft einfach unkommentiert lassen. Denn in diesem Vorhaben möchte ich niemanden unterstützen. Nicht aus Arroganz oder weil das mein Geheimnis bleiben soll, sondern einfach, weil ich es sehr blöd finde, dass manche da so hinterher sind.
Auf Events wird man eingeladen, wenn der Firma der Blog und die Beiträge gefallen. Ist doch eigentlich auch logisch. Die Firma sucht sich somit ja jemanden aus, der dann Neuheiten verbreitet, diese testet und somit durch die Kritik auch der Firma bei der Verbesserung der Produkte hilft. 
Ähnlich verhält es sich auch mit Produkttests. In Blogger Verteilern werden die Tester per Los ausgewählt, manchmal erfolgt es auch auf Bewerbung oder man wird gezielt ausgewählt. Dann bekommt man ein oder mehrere Produkte zugeschickt, testet sie und schreibt dann den Review dazu. 
Bei Beiträgen dieser Art gebe ich mir besonders viel Mühe, da es mir wichtig ist, dass der Beitrag alles enthält, was wichtig ist und möglichst vielen helfen kann- besonders natürlich euch.

Ich hoffe, dass die Message angekommen ist und auch, dass der ein oder andere daraus etwas lernen kann. Wie seht ihr die Sache? Auf eure Meinung bin ich mal sehr gespannt, ich freue mich auf eure Kommentare! Ich hoffe, dass euch der etwas andere Beitrag auch mal gefallen hat. Wenn ihr mehr davon wollt, lasst es mich auch sehr gerne wissen :)
Wir sehen uns ♥

Kommentare

  1. Sehr guter Post, wirklich!
    Ich bin bei vielen Dingen ebenfalls deiner Meinung. Mich hatte eine Bloggerin auch schon 2x angeschrieben & nach einer Kooperation gefragt & dann nie mehr geantwortet wenn ich ich zurück geschrieben habe. Das sind ebenfalls solche Dinge die mir etwas unters Blut gehen. Allerdings gehe ich auch öfters einmal Kooperationen mit kleineren Blogs ein, wenn ich finde das sie sehr gut sind & es verdient haben eine Kooperation zu haben. Da bin ich dann wieder nicht so das ich so extrem auf die Leserzahl achte. Es sei denn es ist jetzt ein Blog der noch in der Startlöchern ist & der auch noch von der Qualität so gut ist!

    Sophie♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es freut mich, dass der Beitrag bei dir Anklang findet ♥
      Klar, wenn ein kleinerer Blog qualitativ einfach super ist und den Blog wirklich gerne führt, kooperiere ich auch gerne mit solchen Blogs um ihnen zu helfen. Da sollten Blogger auch zusammenhalten. :)

      Löschen
  2. Bin noch nicht sehr lange dabei und kann deshalb nicht viel zu dem Thema sagen aber ich habe mich sehr darüber gefreut euch alle beim Adventskalender kennen zu lernen. Das war eine super Kooperation und mir hat es wirklich sehr gefallen! Danke nochmal!
    Ach und super interessanter Post. Kritik gehört nun mal auch zum bloggen.

    xoxo Christina
    overtxrn.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es sollte auch keinesfalls ein Angriff gegenüber kleineren Bloggern sein. Jeder fängt bei Null an und man muss sich eben einfach hocharbeiten :) Danke dir ♥

      Löschen
  3. Ich finde deinen Blogpost wirklich super und ich bin super froh, dass es noch Blogger gibt die sich selbst treu bleiben und ihre ehrliche Meinung sagen..
    Das war der Grund warum ich meinen Blog gemacht habe, weil es mir 1. super viel Spaß macht und vor allem um anderen zu helfen und sie vor Fehlkäufen zu bewahren... Eben durch meine ehrliche Meinung. Aber ich muss sagen, dass es am Anfang echt schwierig ist vor allem weil man nicht so oft Produkte vorstellen kann wie andere.. Eben weil man die Produkte selber kaufen muss und halt vor allem als Studentin wie ich auch nicht immer so viel Geld dafür übrig hat.. Aber ich versuche immer authentisch zu bleiben und das Beste aus dem was ich zur Verfügung habe rauszuholen ;)
    Liebst, Julia
    julysbeautylounge.blogspot.co.at

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hast du recht. Manchmal ist es finanziell nicht möglich, die tollsten neuesten Produkte zu kaufen. Aber ich finde es toll, dass du deinen Blog mit diesem Hintergrund führst ♥ Ich wünsche dir noch ganz viel Erfolg!

      Löschen
  4. Dieser Post ist wirklich auf den Kopf getroffen!
    Ich habe meinen Blog vor ein paar Monaten auch erstellt, um Spaß daran zu haben und jemanden zu erreichen.

    Bisher hatte ich 2 Kooperationen mit anderen Blogs und konnte teilweise gute Erfahrung machen. Eine davon mit einer einzelnen Person, das lief alles super, problemlos und mit freundlichem Kontakt.
    Die anderen mit mehreren Bloggern zu einem Adventskalender, da wurde erst sehr viel anderes geschrieben und am Ende haben mehrere Blogger abgesagt oder ihren Post am besagten Tag einfach nicht gepostet.. Das hat mir eher weniger gefallen.

    Alles in allem möchte ich dir eigentlich sagen, dass du vollkommen Recht mit diesem Beitrag hast und ich finde es toll von dir, dass du die richtigen Worte finden konntest!

    Alles Liebe,
    Jessi - http://kunstlosekuenstlerin.blogspot.de/ ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So liebe Worte, vielen lieben Dank, Jessi ♥ Bei dem Adventskalender war ich auch dabei und teile deine Meinung, das fand ich wirklich schade, dass dort doch einiges schief gelaufen ist :/
      Ich wünsche dir noch ganz viel Erfolg :)

      Löschen
  5. Hey Rica,

    sehr schöner Blogpost. Ich bin ganz angetan davon, wie du die Fakten klar und simpel mit Worten beschreibst. Ich gebe dir vollkommen recht, vieles wird nur darauf reduziert etwas tolles, schrilles oder kostenloses zu bekommen. Für mich schreit es auch irgendwie nach "Gier oder Habgier".
    Ich lese deinen Blog heute zum ersten Mal und ich freue mich auf die nächsten Beiträge von dir!
    Ganz liebe winterliche Grüße
    Anna

    von ANNAROUS

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön ♥ Es freut mich wahnsinnig, dass du mir so zustimmst :)

      Löschen
  6. Das unterschreib ich genau so! Da muss ich nichts mehr dazu sagen. Danke für deinen Beitrag & ich hoffe, dass es ein paar anderen vielleicht auch mal die Augen öffnet, hab es leider in den letzten Wochen öfters beobachten müssen.

    Ich wünsche dir einen guten Start ins Wochenende!
    Dini :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir, das macht mich glücklich :)
      Dir auch ♥

      Löschen
  7. Was mich momentan sehr stört ist, dass es viele Blogs gibt, bei denen unter (fast) jedem Blogpost "PR Sample" steht. Wenn ich Leser eines Blogs bin, dann möchte ich nicht ständig PR Samples vor die Nase gehalten bekommen. Dann könnte ich theoretisch auch gleich QVC einschalten. (Klingt blöd, ist aber so.)

    Davon abgesehen sind für mich Kooperationen auch immer mit Stress verbunden. Meistens stehen die Pakete mehrere Wochen in einer Ecke rum, bis ich die Produkte getestet habe und dann endlich darüber berichten kann. Mich setzen Kooperationen irgendwie unter Druck. Ich mag es nicht, in der Pflicht zu stehen... =/ Und trotzdem freue ich mich natürlich wahnsinnig, wenn eine interessante Anfrage in mein Postfach geflattert kommt. Wobei viele von den Anfragen auch eher in Richtung "Schreib irgendeinen Post über unser Produkt und du kriegst 50,00€." gehen. Und das lehne ich immer - wirklich immer - ab.

    Liebe Grüße
    Mareike von mareikeunfabulous.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was das PR Sample betrifft, hast du recht, allerdings ist man rechtlich ja dazu verpflichtet, wenn man ein solches Produkt zeigt. Wenn man ein Produkt mag, darf man es ja auch weiterhin zeigen, muss es nur eben kennzeichnen.

      Was den Stress betrifft, muss ich dir leider auch zustimmen. Meistens hetze ich mich viel zu viel, was eigentlich gar nicht nötig ist.

      Löschen
  8. Great post! Very much!
    Would you like to follow each other?
    I subscribed and waiting for you ♥
    My blog - http://juliemcqueen.blogspot.com/
    Have a nice day ♥

    AntwortenLöschen
  9. Sehr guter Post! :)
    Ich denke mal, dass diese Kommentare bei Events gar nicht immer so zu deuten sind. Sondern auch einfach, dass es diese Person toll finden würde auf ein solches Event zu gehen, sie aber nicht aus diesem Grund bloggen. Würde ich zumindest auch gerne, aber trotzdem gönne ich es anderen Bloggern :) Es ist nur mittlerweile auch so, dass man als Blogger relativ "schlechte Chancen" hat von Firmen gefunden zu werden (die ernsthaftes Interesse haben), weil es so so viele Blogs gibt. Ich kenne auch diverse Blogs, die immer noch recht klein sind, obwohl sie eigentlich gut bloggen und auch schon lange. Naja, aber im Endeffekt geht es wirklich nicht darum, sondern um den Spaß. Allerdings hat man schon mehr Spaß, wenn zumindest auch mal ein paar Kommentare kommen.
    Abgesehen davon finde ich es richtig schade, dass viele Bloggerevents erst ab 18 sind :(. Irgendwie verständlich, aber trotzdem schade.

    Achso und zu den Kooperationen: Ich hoffe du meinst nicht mich, ich wollte ja auch schon länger mal eine mit dir machen. Aber irgendwie verpasse ich immer den richtigen Zeitpunkt, wenn mir mal was Gutes einfällt oder so ein guter Einfall kommt erst gar nicht:D :/

    Ohmahn, jetzt hab ich fast nen Roman geschrieben :'D
    Liebe Grüße
    Pia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde es auch schade, dass es oft eine Altersbegrenzung gibt, aber das ist wohl meistens aus versicherungstechnischen Gründen. :)

      Nein, keinesfalls, dich meine ich nicht. Bisher lief alles immer super mit dir ab, da brauchst du dir keine Gedanken machen :)

      Löschen
  10. Das mit den Kooperationen unter Bloggern finde ich auch soo nervig. Hatte diesbezüglich auch schon einige negative Erfahrungen. Umso schöner finde ich, dass unsere 24 Bloggers for Christmas Aktion so gut geklappt hat, gell? :D Da haben wir super zusammen gearbeitet. ♥♥

    Fühl dich einmal gedrückt, Liebes.
    Selly
    von SellysSecrets || Instagram

    Bei mir findet übrigens gerade eine Blogvorstellung statt, würde mich freuen wenn du mitmachen würdest. ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt haha, da ist alles glatt gelaufen :D ♥

      Löschen
  11. Toller Artikel und ich muss dir da zustimmen. Nur einen Blog zu haben um kostenlos Sachen zu erhalten ist Schwachsinn.
    Und außerdem steckt eine Menge Arbeit dahinter, damit man erstmal die Produkte kostenlos erhält. Die bekommt man ja nicht einfach so.

    Respekt, dass du mit 15 Jahren das alles schon so durchziehst. Weiter so!

    Liebe Grüße
    Eva
    www.the-mysterious-world-of-eve.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  12. Kann dir da nur zustimmen! Also nicht kennzeichnen finde ich generell auch richtig blöd, klar kann man das mal vergessen (ist mir selbst schon mal passiert, wenn ich am Ende beim Posting schreiben schnell los musste, aber das fällt mir dann schnell auf und wird nachgetragen), aber manche machen das ja leider generell gar nicht. Ich frage mich halt wozu...warum versucht man das zu vertuschen? Ich sehe halt den Grund dafür einfach nicht. Damit macht man sich doch einfach selbst unglaubwürdig.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke ♥ Das frage ich mich auch immer: Wo hat das einen Vorteil?

      Löschen

Instagram

© Ivory Beauty. Design by Fearne.