Rezept: Tassenkuchen | 24 Bloggers for Christmas

Donnerstag, 3. Dezember 2015

Hallo meine Lieben ♥
Ich nehme heute an der Blogparade von der lieben Kristy Key teil. Wie der Name schon verrät, werden euch in dieser Blogparade viele weihnachtliche Posts erwarten! Aufgebaut ist er so ähnlich wie ein Adventskalender: Jeden Tag öffnet sich ein neues Türchen auf einem Blog. Schaut am besten bei Kristine vorbei, wenn ihr alle Randinfos haben möchtet, denn sie hat einen separaten Post dazu verfasst.


Auf meinem Blog soll es heute um ein super leckeres Rezept für Tassenkuchen gehen. Ihr kennt das sicherlich alle: Irgendwie hat man Lust zu backen, immerhin ist es ja Winter und noch dazu Weihnachtszeit, aber einen ganzen Kuchen oder ein ganzes Muffinblech kann man gerade auch nicht gebrauchen, da man es wohl nie aufbekommen würde und auch kein Besuch vor der Tür steht.
Tassenkuchen ist da die optimale Lösung: Man kann einfach einen Kuchen in einer Tasse zubereiten und muss keinesfalls etwas wegschmeißen, da es genau für eine Person reicht. 


Was ihr benötigt:
1 Banane
40 g Haferflocken
2 EL Milch
1 Ei 
1 gestrichener TL Backpulver
(1 TL Kakaopulver)

Fürs Topping:
25 g Quark
25 g Joghurt
5 g Agavendicksaft
Dekoration (Zimt, Kakaopulver, Mandeln, Obst, usw.)

Zubereitung des Kuchens
1. Die Banane in einer großen Tasse für 30 Sekunden in die Mikrowelle stellen.
2. Anschließend die Banane mit einer Gabel zerdrücken.
3. Nun kommen alle anderen Zutaten dazu (nicht die fürs Topping) und alles wird gut vermengt.
4. Das Ganze kommt dann nochmal bei 800 Watt für drei Minuten in die Mikrowelle.

Entweder esst ihr den Kuchen aus der Tasse, oder ihr stürzt ihn auf einen Teller und dekoriert ihn noch schön und fügt ein Topping hinzu. 

Zubereitung des Toppings
Das Topping mischt ihr einfach zusammen. Ich habe statt je 25 g Quark und Joghurt einfach 50 g Skyr verwendet. Den Agavendicksaft könnt ihr entweder direkt mit vermengen oder anschließend darüber träufeln. 
Anschließend muss nur noch alles dekoriert werden, falls ihr möchtet, muss natürlich nicht.

Der Kuchen ist wahnsinnig lecker. Ihr könnt die Zutaten auch ganz nach Belieben ändern. Falls ihr kein Kakaopulver mögt, könnt ihr es weglassen. Das Topping ist noch dazu super variabel und das macht den Tassenkuchen einfach so lecker und besonders. Zimt passt natürlich wie die Faust aufs Auge zu Weihnachten. 
Durch die 40 g Haferflocken ist man danach auch noch ziemlich satt. Allgemein sind die Zutaten nicht die schlechtesten, sodass man sich den Tassenkuchen auch mal zwischendurch gönnen kann. 

Es würde mich riesig freuen, wenn ihr das Rezept nachmachen würdet. Es ist wirklich nicht schwer, das bekommt ihr ganz bestimmt hin. Ich hoffe, dass euch der Post gefallen hat. Lasst mich eure Meinung dazu gerne mal in den Kommentaren wissen :)
Wir sehen uns ♥

Alle Teilnehmer: 
01.12. - Kristy Key
02.12. - Sellys Secrets
03.12. - Iivorybeauty
04.12. - Lara Ira
05.12. - Sparkle&Sand
06.12. - LizXIII My beauty lounge
07.12. - Adeline&Gustav
08.12. - Bonni&Kleid
09.12. - The Fashionable Blog
10.12. - Lebensgefühle
11.12. - Lisas Lovely World
12.12. - Xkindofbeauty
13.12. - Fashion Diiarys
14.12. - Ina Love
15.12. - Joyful Life
16.12. - The Beauty of Oz
17.12. - Ann-Cathérine en vogue
18.12. - LipstickAndSpoon
19.12. - Measly Chocolate
20.12. - Life and Style
21.12. - Treurosa
22.12. - Svenjasparkling
23.12. - Written In Red Letters
24.12. - Kristy Key - Verlosung!

Kommentare

  1. Mhh, das hört sich echt superlecker an :) Muss ich unbedingt mal ausprobieren :) Sehr schöner Post und richtig schöne Fotos!

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Rica<3 Wirklich super toller Post! Der Tassenkuchen sieht soooo lecker aus und das Rezept ist ja echt einfach. Das muss ich unbedingt ausprobieren! Vielen Dank für deine Teilnahme...das freut mich wirklich sehr :)
    Liebste Grüße,
    Kristine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Daaanke liebe Kristine ♥ Ich habe sehr gerne teilgenommen! Du hast alles echt klasse organisiert :)

      Liebe Grüße ♥
      Rica von iivorybeauty

      Löschen
  3. Klingt köstlich, der wird demnächst auf jeden Fall mal ausprobiert :D

    Liebste Grüße ♥
    Mai von Sparkle&Sand

    AntwortenLöschen
  4. Hört sich wirklich lecker an! Probier ich bestimmt mal aus! :))

    AntwortenLöschen
  5. UIII lecker!! Ich mag Tasenkuchen total gerne, diesen muss ich auch unbedingt ausprobieren :) Als wir dieses Jahr mal Nutella zuhause hatten (haben wir im Urlaub mal bekommen, gibts bei uns sonst nie zu essen :D) habe ich damit auch Tasenkuchen gemacht, der war echt lecker :o .... aber wahrscheinlich auch nicht ganz so kalorienarm *hust* :D
    Liebe Grüße
    Pia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ui mit Nutella ist das bestimmt richtig lecker :o *-*

      Löschen
  6. Super einfach und super schnell!
    Habe mir schon öfter einen Tassenkuchen gemacht <3
    yummy, toller Post!

    Liebst Kim,
    kimspreciousbeauties.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  7. was für eine schöne Blog-Aktion, freue mich schon sehr
    und das Rezept ist so unglaublich lecker, bzw. es sieht so lecker aus
    muss ich auch mal probieren :)

    alles Liebe deine AMELY ROSE vorbei

    AntwortenLöschen
  8. Amazing post dear ! Thanks for sharing:)

    www.bloglovin.com/blog/3880191

    AntwortenLöschen
  9. Wie lecker *-* Bin schon gespannt auf die weitere Beiträge :D

    LG Carla,

    http://closetconfidential2.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir ♥ Das darfst du auch gerne sein! :)

      Löschen
  10. Ein leckeres Rezept! Ich finde Tassenkuchen auch super easy zu machen! :)

    Liebste Grüße
    Rina von Adeline und Gustav

    AntwortenLöschen
  11. Das sieht ja echt lecker aus! Muss ich mal ausprobieren :P

    Liebste Grüße, Rike
    whatrikeloves.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  12. Was für ein tolles Rezept! Und dann ist es auch noch gesund. Yummy. :)
    Mache ich auf jeden Fall, sobald ich mal wieder Heißhunger auf einen warmen Schokikuchen habe. ♥

    Alles ♥
    Selly
    von SellysSecrets || Instagram

    AntwortenLöschen

Instagram

© Ivory Beauty. Design by Fearne.